Das Smartphone – nützlicher Helfer oder zeitraubende Datenkrake? | Do 14.11.19 | Ab 18:30

#Smartphonenutzung #Medienkompetenz

Seit der Markteinführung des Smartphones diskutieren Fachleute über den richtigen Umgang mit dem Smartphone vor allem für Jugendliche, aber auch in der Arbeitswelt. Soll das Smartphone ausgeschaltet in der Schultasche der Schülerinnen und Schüler bleiben oder soll das Smartphone uneingeschränkt genutzt werden dürfen? Kann das Diensthandy in der Freizeit ausgeschaltet werden? Es wird kritisiert, dass das Smartphone zu einer ständigen Erreichbarkeit führt, die Konzentrationsspanne verkürzt und sich negativ auf die Rechtschreibfähigkeiten auswirkt. Die Tatsache, dass oft bis spät in die Nacht das Smartphone genutzt wird, ist schlecht für die Schlafdauer und -qualität. Zudem ist der Schutz der Nutzerdaten bei vielen Anwendungen fraglich. Dafür spricht, dass durch den Einsatz des Smartphones die Medienkompetenz gerade bei Jugendlichen gefördert und der Zugang zu digitalem Wissen sichergestellt wird.

Diese und weitere Fragestellungen diskutieren Fachleute auf dem Podium des Fürther Sicherheitsgesprächs 2019. Zudem geben die Fachleute Tipps für den Umgang mit dem Smartphone. Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie alle interessierten Fürther Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen sich an der Podiumsdiskussion zu beteiligen.

Das Fürther Sicherheitsgespräch 2019 wird organisiert vom Sicherheitsbeirat der Stadt Fürth und dem Amt für Umwelt, Ordnung und Verbraucherschutz der Stadt Fürth in Kooperation mit dem Helene-Lange-Gymnasium Fürth.

Aula des Helene-Lange-Gymnasiums Fürth, Tannenstr. 19, 90762 Fürth

Sicherheitsbeirat der Stadt Fürth
fuerth.de